Schrittmacher

Radsport: Bezeichnung für den Radsportler, der im Steherrennen die Schrittmachermaschine fährt.

Schrittmacher und Schrittmachermaschine erzeugen einen Windschatten, in dem der Steher fährt. Die Luftwiderstandskraft ist im Windschatten geringer, so daß der Sportler bei gleicher Pedalkraft höhere Geschwindigkeiten fahren kann. Damit der Schrittmacher nicht durch zusätzliche Luftwiderstandsflächen am Körper und an der Schrittmachermaschine den Windschatten vergrößert, gibt es genaue Vorschriften über die Beschaffenheit der Kleidung und der Schrittmachermaschine.

 

Schwimmsport: Trainingsgerät bzw. trainingsmethodisches Hilfsmittel, das dem Schwimmer im Training genau die geforderte Geschwindigkeit gibt.

Bei den im Sportschwimmen z. Z. gebräuchlichen Typen von Schrittmachern wird die stufenlos regelbare Geschwindigkeit eines Motors auf ein über der Schwimmbahn angebrachtes “unendlich” laufendes Band übertragen, an dem zur Orientierung des Schwimmers Fähnchen angebracht sind. Trainingsmethodisch bietet ein Schrittmacher die Möglichkeit, die aktuelle Trainingsbelastung exakt zu steuern sowie ein hohes Gleichmaß der Schwimmgeschwindigkeit zu trainieren. [20]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.