Spiegelfechten

Trainingsmittel im Fechten, bei dem Bewegungsabläufe vor einem Spiegel mit dem Ziel der Kontrolle und Korrektur ausgeführt werden.

Durch die Widerspiegelung der Bewegung erhält der Fechter bei entsprechendem Wissen über die Bewegungsvollzüge Rückinformationen, die zur Verbesserung der Ausführung der Bewegung beitragen. Dieses Trainingsmittel wird vorwiegend zur Kontrolle von Beinbewegungen, Faustpositionen, Paradestellungen und deren Wechsel angewandt. Es erzieht den Fechter zur kritischen Selbsteinschätzung und erhöht die Selbständigkeit. [43]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.