Spielrhythmus

Bewußt gestalteter Wechsel des Spieltempos zur erfolgreichen taktischen Realisierung der Spielstrategie im Wettkampf.

Dabei werden Phasen mit hohem Spieltempo und Phasen mit langsamem Spieltempo von unterschiedlicher Länge unterschieden (Rhythmuswechsel). Im ersten Fall wird ein relativ hohes Risiko (Ballverlust, taktische Übersicht) eingegangen, im zweiten Fall wird eine verhältnismäßig große Kombinationssicherheit erreicht. [58]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.