Stand

Rhythmische Sportgymnastik: Technik, bei der der Körper in einer bestimmten Haltung bzw. Bewegung über einer gleichbleibenden, relativ kleinen Stützstelle gehalten wird. (In diesem Sinne ist der Stand ein Gleichgewichtselement).

Als eine Hauptgruppe der Körpertechniken bilden Stand die Grundlage für zahlreiche mittlere und höhere Schwierigkeiten in den Übungskompositionen. Der Schwierigkeitsgrad wird bestimmt durch

  • die Größe der Unterstützungsfläche
  • die Bewegungsamplitude nach Spreiz- und Beugewinkel
  • die Dauer des Stützes
  • – das Verhalten der Körperteile zueinander während der Stützphase.

Nach der Art der Stützfläche werden Sohlen-, Ballen-, Unterschenkel-, Knie-, Nacken-, Schulter- und Bruststände unterschieden. Die Technikstruktur der Stand wird durch eine Ansatz-, Stand- und Absetzphase deutlich. Vom achsengerechten Pique- und Releveansatz hängt die Qualität und Stabilität der einbeinigen Ballenstände ab. [64]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.