Standardtrainingsprogramm

Trainingsmethodische Lösung, die von einzelnen Sportlern wiederholt bzw. von Sportlergruppen relativ einheitlich anzuwenden und aus–Trainingsstandards zusammengestellt ist.

Ein Standardtrainingsprogramm stellt eine methodische Lösung für die Herausbildung einer bestimmten körperlichen Fähigkeit oder sporttechnischen Fertigkeit bzw. auch der komplexen sportlichen Leistung dar, die in der Regel über einen Zeitraum von mindestens mehreren Trainingseinheiten realisiert wird. Standardtrainingsprogramme werden auch als Kontrollprogramme eingesetzt, um die Beanspruchung der Sportler auf definierte Belastungen und damit auch ihre Belastbarkeit zu erkennen oder um leistungsdiagnostische bzw. eignungsdiagnostische Erkenntnisse zu gewinnen. Das Standardtrainingsprogramm enthält Vorschriften zur Trainingsaufgabe selbst, zu den einzusetzenden Trainingsstandards hinsichtlich ihrer Anzahl, Häufigkeit und Reihenfolge sowie den erforderlichen Wiederherstellungszeiten zwischen den einzelnen Trainingsstandards. Außerdem sind in einem Standardtrainingsprogramm Angaben über einen Handlungsspielraum enthalten, der dem Trainer oder Übungsleiter das Eingehen auf individuelle Besonderheiten der Sportler ermöglicht. [6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.