Terminologie Gerätturnen und Rhythmische Sportgymnastik

Gesamtheit der für die Übungsbezeichnung notwendigen Termini als ein in sich abgestimmtes Begriffssystem.

Die Terminologie Gerätturnen und Rhythmische Sportgymnastik umfasst

  • die vereinheitlichte Bezeichnung der turnerischen und gymnastischen Elemente auf der Grundlage ihrer strukturellen und formativen Merkmale
  • die Grundbegriffe zur Bewegungsbeschreibung (Position, Komponente, Phase)
  • das Verhalten am Gerät (Hang, Stütz, Stand, Sitz, Liegen)
  • das Verhalten zum Gerät (vorlings, 1 Tennisspielfeld mit verbindlichen Maßen rücklings, seitlings, seit, quer, innen, außen)
  • das Verhalten der Handgeräte zum Körper (waagerecht, frontal, sagittal)
  • die Griffarten (Rist-, Speich-, Kamm-, Kreuz-, Schluss-, Eil-, Zwie-, Ballengriff usw.) sowie die Arten des Griffwechsels (Umgreifen, Umspringen)
  • die Bewegungsrichtung des Körpers im Raum (vorwärts, rückwärts, seitwärts, links und rechts). [61]

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.