Übersetzungsverhältnis

Radsport: Verhältnis der Zähnezahl des Kettenblattes (Kettenblattgröße) am Tretlager zur Zähnezahl des Zahnkranzes (Zahnkranzgröße) und zum Durchmesser des Hinterrades (27 Zoll= 0,685 m).

Die Höhe der Übersetzung wird nach folgender Formel errechnet:

Kettenblattgröße/Zahnradgröße  x 27 (Zoll) = Übersetzung (Zoll)

Neben der Berechnung in Zoll wird die Übersetzung auch in Metern angegeben. Die Übersetzungsgröße in Metern gibt an, wieviel Meter das Rad bei einer Kurbelumdrehung zurücklegt. Die Übersetzung in Metern wird nach der Formel

Kettenblattgröße/Zahnkranzgröße  x Hinterradumfang = Meter

berechnet.
Je größer das Übersetzungsverhältnis ist, desto mehr Kraft muß der Sportler bei niedriger Tretfrequenz an den Pedalen aufbringen. Die Übersetzung ist für Kinder und Jugendliche begrenzt. Während im Bahnradsport keine Gangschaltung benutzt werden darf (die Übersetzung muß vor dem Wettkampf gewählt werden), können die Straßenradsportler unbegrenzt viele verschiedene Gänge (Übersetzungen) wählen. Technisch und praktisch realisierbar sind Gangschaltungen, die ein Übersetzungsverhältnis von 15 und mehr zulassen. [20]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.