Übung allgemeine

Körperübung zur Herausbildung und Vervollkommnung grundlegender, vielfältig nutzbarer Leistungsvoraussetzungen.
Allgemeine Übungen führen hauptsächlich zur grundlegenden Ausprägung konditioneller und koordinativer Fähigkeiten und vermitteln vielfältige Bewegungserfahrungen.
Sie enthalten im wesentlichen keine Elemente der Wettkampfbewegung der betriebenen Sportart bzw. stimmen nicht mit der Struktur der Wettkampfübung überein, können jedoch funktionell ähnliche Trainingswirkungen (z.B. in der Kraftfähigkeits- oder Ausdauerentwicklung) erzielen. Im sportlichen Training werden allgemeine Übungen hauptsächlich im allgemeinen Training eingesetzt:
– im Grundlagen- und Aufbautraining mit dem Ziel der Schaffung umfassender Grundlagen für einen langfristigen, systematischen Aufbau der sportlichen Leistungsfähigkeit
– im Anschluß- und Hochleistungstraining vor allem zum systematischen Leistungsaufbau im Periodenzyklus bzw. Jahresverlauf (Übergangs- und Vorbereitungsperiode) sowie zur Kompensation hoher spezifischer Trainings- und Wettkampfanforderungen. [9]

= Übung, allgemeinentwickelnde

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.