Übungsspiel

Methodisch gelenktes Spiel im Rahmen der Mitglieder der Trainingsgruppe oder Mannschaft.
Das Übungsspiel kann unverändert oder unter Veränderung der Spielregeln  durchgeführt werden. Es dient der Anwendung und Stabilisierung der individuellen  technisch-taktischen Fertigkeiten und Fähigkeiten, der Schulung der Gruppentaktik sowie der Vervollkommnung und Stabilisierung der Mannschaftstaktik und der Kontrolle des Ausbildungsstandes. Spielunterbrechungen ermöglichen eine ständige pädagogische
Einflußnahme des Übungsleiters (Trainers). Eine zielgerichtete Tätigkeit ist zu sichern durch geeignete Mannschaftszusammenstellungen (gleichstarke Spieler. Überzahlverhältnis bzw. Unterzahlverhältnis). Festlegung von Spielphasen mit höchster Belastung  (Forechecking, Preßdeckung, schnelle Angriffe), bestimmte Spielfeldeinteilungen oder  räumliche Festlegungen zur Handlungsdurchführung, durch Vorgaberegelungen und bewußte Fehlentscheidungen. Eine genaue, verbindlich festgelegte begriffliche Abgrenzung vom Trainingsspiel gibt es in der Praxis nicht. Oft werden die beiden Begriffe synonym gebraucht. [58]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.