Verbindungstraining

Methode zur Vervollkommnung und Belastungserhöhung im Lern- und Vervollkommnungstraining des Gerätturnens durch die Kombination der zu erlernenden Turnelemente mit anderen Elementen.

Das Ziel ist neben dem Erlernen der Verbindungen die Erhöhung der koordinativen und konditionellen Anforderungen zur Herausbildung der Leistungsvoraussetzungen. Das Verbindungstraining schließt das Serientraining sowie die Verbindung der zu erlernenden Elemente mit anderen, bereits bekannten Turnelementen ein. Ein zweiter Aspekt des Verbingstrainings ist die variable Anwendung des zu vervollkommnenden Turnelements in immer anderen Kopplungen. Zur Vervollkommnung des Riesenfelgumschwungs dient z.B. die Verbindung Riesenfelgumschwung – 1/2 Drehung – Riesenstemmumschwung – 1/2 Drehung – Riesenfelgumschwung – Salto rückwärts gestreckt. Eine besondere, auf die Erhöhung der spezifischen Ausdauer gerichtete Form des Verbindungstrainings ist die sog. Akrobatikkonditionierung. [61]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.