Zufall

Bezeichnungen für Ereignisse, für deren Eintreten oder Verlauf aufgrund der bekannten bzw. erkennbaren Bedingungen keine zwingende Notwendigkeit vorliegt.
Zufall ist eine philosophische Kategorie. Zufällig ist, was auch anders hätte sein und geschehen können. Der Zufall trägt objektiven Charakter, er ist unabhängig vom Willen und Bewußtsein des Menschen. Auch Zufälle sind kausal bedingt.
Im Wettkampf selbst ist der Zufall oft auf  physikalische Bedingungen zurückführbar (Witterungseinflüsse, Technikfehler, Sportstätte, Pfostenschuß, Netzball usw.). Er hat bei den Spielen, die mit zahlenmäßig niedrigen Werten enden (z. B. Fußball), oft eine größere Bedeutung als bei Spielen mit hohen Endzahlen (Basketball). Der Zufall (im Sinne von Glück und Pech) spielt auch bei Auslosungen von Paarungen oder bei der Zusammensetzung von Gruppen in Rundenspielen eine große Rolle. [18]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.