Aldosteron

Hormon der Nebennierenrinde (mineralocorticoides Steroidhormon), das regulierend auf den Wasser- und Elektrolythaushalt über Steuerung der Natrium- und Kaliumausscheidung in den Nieren wirkt.

weiter

Catecholamine

Gruppe von Hormonen, die im Nebennierenmark gebildet und bei psychischem oder physischem Streß in erhöhtem Maße freigesetzt werden. Zu den Catecholaminen gehören Adrenalin, Noradrenalin und Dopamin.

weiter

Noradrenalin

Hormon; gehört zu den Catecholaminen, wird an postsynaptischen sympathischen Nervenendigungen gebildet und wirkt als Neurotransmitter.

weiter

Psychophysiologie

Interdisziplinäres Teilgebiet der Psychologie, dessen Theorie und Methodik dazu beitragen soll, das Erleben, Handeln und Verhalten in seinen Wechselbeziehungen zu biophysiologischen und neurophysiologischen Veränderungen zu untersuchen und zu beeinflussen.

weiter

Stress

Allgemeine, unspezifische Reaktion des Organismus auf verschiedene (überfordernde) Beanspruchungen bzw. Stressoren, die den Homöostasezustand stören.

weiter