Belastungskenngröße

Quantitativer Ausdruck einer eindeutig definierten Größe der Belastungsanforderung.

Belastungskenngrößen dienen der Planung, Steuerung und Auswertung des Trainings. Sie stellen den Umfang und die Intensität der Belastungsanforderungen dar sowie das Maß für die im Ausbildungsprozeß geforderte Güte der Bewegungsausführung. Außerdem gehört die Angabe bestimmter Relationen (z. B. prozentuale Anteile unterschiedlicher Körperübungen) zu den Belastungskenngrößen. [6]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.