Leistungdiagnostik

Verfahren und Lehre der Leistungsdiagnose, d. h. der Ermittlung des Entwicklungsstandes der Leistungsfähigkeit und Leistungsbereitschaft durch Erfassung, Bewertung und Beurteilung von Kenngrößen, Kennlinien oder Merkmalen des aktuellen Leistungsvollzuges.
Die Leistungdiagnostik umfaßt bewegungs- und trainingswissenschaftliche Diagnosemethoden –
Leistungsmessungen, sportmotorische Tests, Beobachtungs- und Analysemethoden – sowie Leistungsphysiologie, Sportmedizin und Sportpsychologie. Sie bildet die Grundlage für die Trainingssteuerung. Die relativ vielseitige Erfassung der Leistungsfähigkeit im  Zusammenwirken mehrerer Wissenschaftsdisziplinen wird als komplexe Leistungdiagnostik bezeichnet. [62; 68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.