Schrittmachermaschine

Spezielles Motorrad als Führungsfahrzeug im Steherrennen.

Eine Schrittmachermaschine ist ein einspuriges, mit beliebigen Motoren versehenes Führungsfahrzeug, das in einem Rennen einen einheitlichen, in der Größe limitierten Hubraum aufweisen muß. Schrittmachermaschinen sind mit Führungsrollen am Hinterrad ausgerüstet, die einheitlich 0,90 m betragen, haben keine Gangschaltung und eine Riemenübersetzung für die Kraftübertragung vom Motor zum Hinterrad. Dadurch wird eine gleichmäßige, nicht ruckhafte Kraftübertragung und Fahrgeschwindigkeit erreicht, so daß der Steher bei den relativ hohen Fahrgeschwindigkeiten im Windschatten seines Schrittmachers fahren kann. [20]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.