Trainerakademie

Akademie des Deutschen Olympischen Sportbundes (DOSB) zur Ausbildung von Trainern im Leistungssport.

Die Trainerakademie Köln des DOSB wurde 1974 in Köln gegründet. Träger ist der „Verein Trainerakademie Köln des DOSB e. V.“, der sich aus Vertretern der öffentlichen Sportverwaltung und der Sportselbstverwaltung zusammensetzt. Diesem Verein steht das Kuratorium für die Trainerakademie beratend zur Seite.
Das Diplom-Trainer-Studium an der Trainerakademie wird berufsbegleitend durchgeführt und beinhaltet allgemeine Grundlagen sowie sportübergreifende und sportartspezifische Inhalte. Die Studiendauer beträgt 3 Jahre und umfasst mindestens 1.300 Lerneinheiten. Das Studium ist als vierte und höchste Lizenzstufe integraler Bestandteil der Rahmenrichtlinien für Qualifizierung im Bereich des Deutschen Olympischen Sportbundes und schließt mit der Qualifikation zum/zur „staatlich geprüften Trainer/in des Landes NRW“ und dem Titel „Diplom-Trainer/in des DOSB“ ab. Ziel ist der Erwerb der Qualifikation für eine hauptberufliche Tätigkeit im Leistungssport. Spätere Einsatzbereiche können sein: Sportdirektor, Bundes- oder Landestrainer, Trainerassistent, Stützpunkt- oder Vereinstrainer. Die Fachoberschulreife, die Trainer-A-Lizenz und die sportfachliche Befürwortung der Bewerbung durch den Spitzenverband bilden die Zulassungsbedingungen zum Studium. Eine Studie der Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg hat das Diplom-Trainer-Studium in den Deutschen Qualifikationsrahmen für lebenslanges Lernen (DQR) auf Stufe 6 eingeordnet. (2015) [75]

________________________________________________________________

Zeige vorhergehende Fassung
Akademie des Deutschen Sportbundes (DSB) zur Ausbildung von Trainern im Leistungssport.
Die Trainerakademie wurde 1974 in Köln gegründet. Träger der Trainerakademie ist der „Verein Trainerakademie Köln e. V.“, der sich aus Vertretern der öffentlichen Sportverwaltung und der Sportselbstverwaltung zusammensetzt. Diesem Verein steht das Kuratorium für die Trainerakademie beratend zur Seite.
Die mittlere Reife und die Trainer-A-Lizenz des Spitzenverbandes bilden die Zulassungsbedingungen zum Studium. Die Studiendauer an der Trainerakademie beträgt 1,5 Jahre.
Zur Ausbildung gehören allgemeine Grundlagen sowie sportübergreifende und sportartspezifische Inhalte. Das Studium schließt mit einer staatlichen Prüfung und dem Titel „Diplom-Trainer des DSB“ ab. Die Ausbildung an der Trainerakademie hat den Erwerb der Qualifikation für eine haupt- oder nebenberufliche Tätigkeit im Leistungssport zum Ziel. Spätere Einsatzbereiche können sein: Sportdirektor, Bundes- oder  Landestrainer, Trainerassistent, Stützpunkt- oder Vereinstrainer. (1993) [59]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.