Umlernen

Grundlegende Veränderung erworbenen Verhaltens; im Prozeß der sporttechnischen Ausbildung Ersetzen einer veralteten  durch eine neue, effektivere Technik.
Umlernen von Fertigkeiten (bei Vorhandensein von z. B. veralteten oder fehlerhaften Fertigkeiten oder der Notwendigkeit des Einsatzes einer zweckmäßigeren oder individuell
optimalen Fertigkeit) ist schwieriger als Neulemen.
Das „Aufbrechen“ bzw. die „Teil- oder Neustrukturierung“ von bereits verfestigten Bewegungsprogrammen ist die Voraussetzung für erfolgreiches Umlernen, für Weiterlernen
und eine Vervollkommnung auf höherer Stufe. Interferenzen oder Transferenzen begleiten
das Umlernen auf eine neue Fertigkeit und beeinflussen Schnelligkeit und Güte dieses Prozesses. [22; 26; 62]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.