Zielen

1. Vorgang, bei dem es gilt, eine motorische Handlung auf ein mehr oder weniger entferntes und nachfolgend zu treffendes “Zielobjekt” auszurichten.
2. Spezielle Teilhandlung im Schießsport, wobei das Auge des Schützen mit der Visierung und dem zu treffenden Ziel in eine Visierlinie gebracht wird.
Der eigentliche Zielvorgang sollte nicht länger als 5 – 8 s dauern, da ansonsten das Auge zu stark beansprucht wird. Beim Zielen wird zunächst die Visierung genau ausgerichtet und danach in den schwarzen Bereich der Zielscheibe (Spiegel) gebracht. Die Abweichung von der Visierlinie (Zielfehler) hat eine schlechte Trefferlage zur Folge. [51]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.