Anschaulichkeit

1. Qualität der Darstellung von Dingen und Sachverhalten, Systemen und Prozessen unter Verwendung bzw. Einbeziehung
sinnlicher Abbilder bzw. bildhafter Begriffe und Wendungen.

2. Allgemeines didaktisches Prinzip,nach dem Lern- und Erkenntnisprozesse als Einheit von sinnlicher und rationaler
Erfassung zu gestalten sind.

3. Trainingsmethodisches Prinzip, das vor allem in der +-sporttechnischen Ausbildung Bedeutung hat.
Es fordert

  • ein richtiges und gut erlaßbares optischmotorisches Abbild zur Vermittlung einer wirksamen Vorstellung von den zu
    erlernenden +-Bewegungshandlungen
  • die Anwendung vielfältiger Mittel zur Veranschaulichung bei Beachtung unterschiedlicher Rezeptionstypen
  • die Befähigung der Sportler zur genauen Wahrnehmung und Analyse ihrer Bewegungen. [23]

 

Weiterführende Informationen

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.