Ausbildung musikalisch-motorische

Entwicklung der Fähigkeit, musikalische Formungsmittel differenzierend wahrzunehmen und ihren spezifischen Einfluss auf die Bewegungsführung bzw. -gestaltung zu nutzen.

Eine Übereinstimmung von Musik und Bewegung ist durch das Erfassen und motorische Wiedergeben dominierender musikalischer Formungselemente zu erreichen und muss zielgerichtet geübt werden. Gestaltungsrelevante musikalische Formungselemente können sein:
– musikalischer Metrorhythmus
– musikalische Artikulation
– melodische Verläufe
– Harmonie und Klangfarbe.
Das Analysieren der Begleitmusik schafft Voraussetzungen für das ganzheitliche und emotionale Erleben eines Musikstücks bzw. seines komplexen musikalischen Ausdrucksgehalts. [64]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.