Ausstellschrittechnik

Skilanglauftechnik, bei der der Beinabdruck von einem stets nach einer Seite ausgewinkelten Ski erfolgt.

Ein beidseitiger Stockeinsatz, der nahezu gleichzeitig mit dem Beinabstoß verläuft, unterstützt dabei den Vortrieb. Die Ausstellschrittechnik wird in leicht fallendem Gelände, in der Ebene und im leichten Anstieg zur Beschleunigung bei vorhandener Spur angewandt, insbesondere bei Technikwechsel und bei Überholvorgängen oder der Bewältigung größerer Kurven. Die Ski sind ausschließlich mit Gleitwachs präpariert. [49]

= Siitonentechnik

= Skating

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.