Hypothese

Wissenschaftliche Annahme, begründete Vermutung; mit einer zu definierenden Wahrscheinlichkeit zutreffende Erklärung des Zustandekommens von Zusammenhängen und Erscheinungen der objektiven Realität.
H. sind theoretische Annahmen der Erklärung einer Erscheinung, die aufgrund des gegenwärtigen Erkenntniszustandes noch nicht oder nur teilweise bestätigt werden kann. Das Aufstellen wissenschaftlicher H. setzt eine gründliche Analyse des jeweiligen Problems voraus. H. geben vor allem den experimentellen Methoden die theoretische Orientierung. Die  Vernachlässigung der H.bildung führt oft zum Empirismus. Auf der Grundlage der aufgestellten H. können die empirischen Befunde auf anspruchsvollem theoretischen Niveau bestätigt (verifiziert) oder abgelehnt (falsifiziert) bzw. auch differenziert interpretiert werden.
H. müssen immer den jeweiligen wissenschaftlichen Fragestellungen konkret zugeordnet werden, die aus der Problemlage abgeleitet werden. Dadurch werden die H. der theoretische „Kompaß“ für die Interpretation der empirischen Ergebnisse im Sinne der wissenschaftlichen Fragestellung. [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.