Trimming 130

Freizeitsportliche Aktion, deren Ziel in der Förderung gesundheitsrelevanter Sportaktivitäten mit geringer Belastungsintensität besteht.
Trimmen bedeutet sich fit machen (Trimmen, Fitneß). Die Ziffer 130 kennzeichnet die anzustrebende Belastungspulsfrequenz. Der Nachteil dieser pauschalen  Intensitätsorientierung für Ausdauerbelastungen liegt in der Vernachlässigung der  Altersbradykardie, d. h. dem Absinken der maximal erreichbaren Herzfrequenzen im Altemsgang. Folglich bedeutet ein Trainingspuls von 130 Schlägen/min für einen 70jährigen eine höhere Belastungsintensität als für einen 30jährigen.
Der Sinn von Trimming 130 besteht einerseits darin, dem erfahrungsgemäß meist zu hohen Lauftempo von Laufanfängern entgegenzuwirken, andererseits müssen Körperübungen zumindest diesen Belastungspuls hervorrufen, um eine Stabilisierung der Herz-Kreislauf-Leistungen bewirken zu können. Im allgemeinen ist eine Pulsfrequenz von 130/min bei untrainierten Personen unterhalb des 50. Lebensjahres ein guter Kompromiß zwischen Beanspruchungsgefühl und zu erzielendem Trainingseffekt. [27]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.