Baustoffwechsel

Bildung und Ersatz von Strukturen des Organismus durch mit der Nahrung aufgenommene Energie aus Nährstoffen (Proteine, Kohlenhydrate und Fette).

Baustoffwechsel ist erforderlich für Wachstum und Erneuerung verbrauchter oder funktionsloser Strukturen. Während der Reifungszeit (Körperlängenwachstum) ist der Baustoffwechsel besonders stark wirksam. Im Sport erfolgt nach hohen und intensiven Belastungen ein starker Baustoffwechsel in der Regenerationsphase, er ist Grundlage der Superkompensation. [47]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.