Belastung mechanische

Einwirken von Kräften auf einen Körper unter statischen und dynamischen Bedingungen.

Im Sport interessiert insbesondere die Belastung des menschlichen Skelettsystems und der Muskulatur. Die einzelnen Teile des Bewegungsapparates besitzen im Inneren ein axiales Skelett in Form der widerstandsfähigen Knochen. Durch Fugen und Gelenke sind diese zu einem Gliedersystem verbunden, das sowohl statische als auch dynamische Funktionen erfüllt. Im Falle einer statischen Belastung überträgt das Skelett Kräfte bzw. Momente, während bei dynamischer Belastung zusätzliche Beschleunigungskräfte einwirken. Als Belastungsarten für Knochen und Gelenke treten sowohl Zug und Druck als auch Biegung und Torsion auf. Der belastete Körper reagiert auf derartige Belastungen (Aktion) durch Längen-, Lage- oder Spannungsänderungen (Reaktion). Er wird abhängig von seiner Widerstandsfähigkeit in bestimmtem Maß beansprucht. Beim Trainieren wird eine solche Belastung angestrebt, daß einerseits gewünschte Anpassungen (z. B. der Muskulatur) erreicht und andererseits Schädigungen vermieden werden. [39]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.