Konditionstraining

Sportliches Training, das schwerpunktmäßig auf die Vervollkommnung und Stabilisierung vielseitiger und sportartspezifischer konditioneller Fähigkeiten gerichtet ist.

Konditionstraining wird nach der Aufgabenstellung in Kraft-, Ausdauer- und Schnelligkeitstraining und nach der Art der Trainingsübungen in allgemeines und spezielles Konditionstraining differenziert. Das allgemeine Konditionstraining  wird mit allgemeinen Übungen durchgeführt und bezweckt im Rahmen der vielseitigen sportlichen Grundausbildung die Entwicklung der für die sportliche Leistungssteigerung benötigten konditionellen Grundlagen. Das spezielle Konditionstraining erfolgt mit Spezialübungen und Wettkampfübungen und bezweckt in Einheit mit der Herausbildung sporttechnischer Fertigkeiten, taktischer Fertigkeiten und Fähigkeiten und psychischer Eigenschaften die unmittelbare Entwicklung der für hohe Wettkampfleistungen benötigten konditionellen Fähigkeiten. Im Gesundheits-, Rehabilitations- und Schulsport dominiert das allgemeine Konditionstraining ; es dient dazu, Schwächen im Muskelapparat, im Herz-Kreislauf- und Stoffwechselsystem auszugleichen und die allgemeine Funktionstüchtigkeit dieser Systeme zu erhöhen, um dadurch die körperliche Leistungsfähigkeit zu steigern und die Gesundheit auf einem möglichst hohen Niveau zu stabilisieren. [15]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.