Nachahmen

Prozeß der – unbewußten oder bewußten – Übernahme und des Nachvollziehens von Verhaltensweisen, Positionen, Meinungen; beim sportlichen Üben und Trainieren auch von Handlungsvollzügen, Lösungsverfahren (Techniken oder technische Varianten).

Voraussetzung für das Nachahmen ist, beim Training Beispielhaftes (z. B. in der sporttechnischen und technisch-taktischen Ausbildung) mit unterschiedlichen Mitteln und Methoden zu demonstrieren. Dabei ist anzustreben, die Prozesse des Nachahmens in ihrer bildenden und erziehenden Wirkung auf der Grundlage des Überzeugens zu führen. Das ist Voraussetzung dafür, daß Nachahmenswertes bewußt und kritisch übernommen und nachvollzogen wird. Dabei muß berücksichtigt werden, daß bewußtes Nachahmen stets mit unbewußtem Nachahmen verbunden ist, dieses einschließt und darauf aufbaut. [26]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.