Soll-Ist-Vergleich

Funktionseinheit geregelter Prozesse; wertende Gegenüberstellung von vorgegebenem Sollwert und erreichtem Istwert.

Soll-Ist-Vergleiche sind Schlüsselmechanismen der Bewegungskoordination. Sie finden auf unterschiedlichen Ebenen des Zentralnervensystems statt. Dabei wird bewegungsbegleitend oder resultatsbezogen zwischen den angestrebten und programmierten Parametern und den tatsächlich erreichten verglichen. Soll-Ist-Differenzen können unmittelbar zur Veränderung der effektarischen Einflussnahme oder zu Konsequenzen für folgende Bewegungswiederholungen führen. Soll-Ist-Vergleiche werden darüber hinaus in zahlreichen anderen Bereichen durchgeführt. So ist z. B. der Vergleich zwischen geplanter und vollzogener Leistungsentwicklung ein Mittel zur Beurteilung der Effektivität von Trainingsprozessen. [62; 66]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.