System, freibewegtes

In sich beweglicher (z. B. Sportler) oder starrer Körper (z. B. verschiedene Sportgeräte), der sich im Schwerefeld der Erde ohne direkten oder indirekten Kontakt mit der Erdoberfläche (Stütz) oder einem anderen Körper bewegt.

Auf das freibewegte System können nur äußere Kräfte (z. B. Widerstandskräfte von Medien und die Schwerkraft) beschleunigend (oder bremsend) einwirken. Innere Kräfte des Sportlers (z. B. Muskelkräfte) können die Bahn des Körperschwerpunktes eines freibewegte Systems nicht beeinflussen. Im Sport können alle in einer Flugphase befindlichen Systeme als freibewegtes System angesehen werden. Besondere freibewegte Systeme liegen im Sport vor, wenn über Muskelkräfte (innere Kräfte des Systems) die Auftriebs- und Luftwiderstandskräfte (äußere Kräfte) gesteuert werden, die dann ihrerseits die Bahn des Schwerpunktes beeinflussen (z.B. Drachenflug, Gleit- und Fallschirmspringen). [67]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.