Testbatterie

Form des Testsystems, die aus einer Kombination von Einzeltests besteht, die im Rahmen der T. ihre Eigenständigkeif verlieren.
Die Ergebnisse der Einzeltests werden zu einem Endwert der T. zusammengefaßt. Man unterscheidet homogene und heterogene T. Homogene T. enthalten Einzeltests, die so konstruiert sind, daß jeweils eine Eigenschaft differenziert erfaßt wird.
Eine möglichst hochgesicherte Korrelation zwischen den eingesetzten Einzeltests untereinander sollte vorhanden sein. Dadurch wird es möglich, den jeweiligen Sachverhalt komplex zu untersuchen, bei dem noch keine oder nur wenige gesicherte Erkenntnisse vorliegen (z.B. Ermittlung der motorischen Lernfähigkeit eines Sportlers).
Bei heterogenen T. sind die Einzeltests so ausgewählt, daß sie nicht oder nur schwach miteinander korrelieren. Dadurch können differenzierte Aussagen über einen komplexen Sachverhalt gewonnen werden, dessen innere Struktur weitestgehend bekannt ist (zum Beispiel bei der Bestimmung der Ausdauerfähigkeit). [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.