Testnormierung

Nebengütekriterium der Testauthentizität; für anzuwendende Tests geltende Normwerte für einen vorgesehenen Anwendungsbereich des Tests.
Diese Normwerte werden aus repräsentativen Untersuchungen, bezogen auf Altersklassen, Ausbildungsstufen und Leistungsklassen, bestimmt. Dadurch sind erhobene Testwerte im Sinne eines Vergleichs zu ordnen und zu bewerten. Die T. erfolgt häufig auf der Grundlage von Summenkurven, findet jedoch auch in Form von mehr oder weniger differenzierten Punktskalen, Punkttabellen, Zensurbereichen o.ä. Anwendung. [68]
= Normierung (Test)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.