Wahrnehmungstäuschung

Fehlerhafte (falsche) Widerspiegelung der objektiven Realität durch die Wahrnehmung.

Unter dem Einfluß verschiedener Bedingungen kommt es zu Wahrnehmungstäuschungen, die dadurch gekennzeichnet sind, daß für das subjektiv Wahrgenommene keine objektive Entsprechung besteht und/oder quantitative Abweichungen zwischen subjektiver und objektiver Ausprägung bestehen. Exemplarischer Gegenstand experimenteller Untersuchungen waren in der Psychologie vor allem geometrisch-optische Wahrnehmungstäuschungen.

Wahrnehmungstäuschungen sind im Sport durchaus von praktischer Relevanz; insbesondere bei der Einschätzung räumlicher Gegebenheiten (Distanzen, Abstände) sowie bei Zeitwahrnehmungen (Geschwindigkeiten, Beschleunigung) können Wahrnehmungstäuschungen die Leistung des Sportlers erheblich beeinträchtigen. [24]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.