Wettkampfbeobachtung

Form der Beobachtung, mit der sportliche Handlungen sowie das Verhalten der Sportler und Mannschaften im Wettkampf erfaßt werden.

Beobachtet werden vor allem:

  • die Beherrschung der sportlichen Technik auf der Grundlage von Beobachtungskriterien unter den Bedingungen der Gegnereinwirkung (hauptsächlich in Spiel- und Zweikampfsportarten)
  • das taktische Verhalten der Sportler in Beziehung zur aufgetragenen taktischen Konzeption (taktische Disziplin u. a.)
  • die Beherrschung der Wettkampfregeln sowie Verstöße gegen sie (Fouls).

Die Wettkampfbeobachtung kann sowohl die eigenen als auch die gegnerischen Sportler betreffen; letzteres u.a. deshalb, um eine bessere taktische Einstellung auf künftige Gegner zu ermöglichen. Die Ergebnisse der Wettkampfbeobachtung können schriftlich (verbal oder in Symbolen) oder zunächst auf Tonträger registriert werden. Zur Unterstützung der Wettkampfbeobachtung werden zunehmend Film- oder Videoaufzeichnungen eingesetzt. [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.