Aufsprung

Das Auftreffen auf einer Absprungstelle als erste Bewegungsphase eines reaktiven Absprungs im normierten Turnen.

Dabei erfolgt eine Abwärtsbewegung des Körperschwerpunktes, die anschließend abgebremst wird. Im unnormierten Turnen bildet der Aufsprung eine Möglichkeit zum Erklimmen von Turngeräten. Der Aufsprung kann in Abhängigkeit von der Bewegungsaufgabe mit einem oder zwei Beinen ausgeführt werden. Für das Zielelement ist der Aufsprungwinkel (Einsprungwinkel) von Bedeutung (Winkel zwischen der Tangente der Bahn des Massenmittelpunktes im Moment des Auftreffens auf der Unterstützungsfläche und der Ebene, die durch die Absprungfläche verläuft). [4]

= Einsprung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.