Ausdrucksmotorik

Motorische Entäußerung eines Individuums, der andere Individuen Informationen entnehmen können.

Die Ausdrucksmotorik kann über den inneren Zustand und über Beziehungen zu anderen Individuen informieren und realisiert sich über Gestik, Mimik und über Ganzkörperbewegungen und deren Koppelung. Die Ausdrucksmotorik nimmt als nichtverbale Kommunikation einen besonderen Stellenwert in verschiedenen Bereichen der Kunst (Tanz, Schauspielkunst u. a.) und des Sports (u. a. in technisch-kompositorischen Sportarten) ein. [19; 50]

Ausdrucksbewegung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.