Bestleistung

Absolut höchste Wettkampfleistung, bezogen auf einen bestimmten Zeitraum, eine bestimmte Mannschaft, Gruppe oder auf einen Sportler.

Nach dem erfaßten Zeitraum werden im wesentlichen Jahresbestleistungen und bisher generell erreichte Bestleistung unterschieden. Letzteres betrifft vor allem solche Disziplinen, für die keine Rekorde geführt werden, weil die Bedingungen bei den einzelnen Wettkämpfen unzureichend standardisierbar und die Ergebnisse deshalb nicht exakt vergleichbar sind (z. B.  Marathonlauf) oder weil die internationalen und nationalen Föderationen Rekorde nur für Wettkampfleistungen unter bestimmten Bedingungen führen; des weiteren auch Disziplinen, bei denen das zur Anerkennung als Rekord festgesetzte Limit (Leistungsgrenze) noch nicht erreicht wurde. Nach dem erfaßten Bereich werden Welt-, Erdteil-, nationale, Altersklassen-Bestleistungen u. a. unterschieden. Persönliche Bestleistungen eines Sportlers sind, in ihrer Entwicklung betrachtet, eine wichtige Kenngröße seiner langfristigen sportlichen Leistungsentwicklung. Von inoffiziellen Bestleistungen wird mitunter in Sportarten ohne objektiv meßbare Ergebnisse gesprochen. Sie werden u. a. ausgedrückt in den höchsten erzielten Wertungspunktzahlen (z. B. Gerätturnen), Schwierigkeitsindizes oder in Torerfolgen einer Mannschaft oder eines Spielers. Im weiteren Sinne werden auch die höchsten Ergebnisse bei Körperübungen, die nicht zu den regulären sportlichen Wettkampfübungen gehören, d. h. bei Trainingsübungen und Testübungen, als Bestleistung bezeichnet. [62]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.