Blutdoping

Zufuhr von 400 bis 800 ml Eigenblut nach vorheriger Entnahme mit der Absicht der Erhöhung der Sauerstofftransportkapazität und sportlichen Leistungsfähigkeit.

Blutdoping gefährdet die Gesundheit des Sportlers und ist im Sport verboten. Es steht auf der Dopingliste. [47]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.