Blutfette

Bezeichnung für Fettfraktionen im Blut: Cholesterol, Triglyceride, Lipoproteine, Phospholipide und freie Fettsäuren.

Diese Fette (Lipide) sind wasserunlöslich und werden zum Transport an Proteine gebunden (Lipoproteine). Diese Lipoproteine werden nach physikalisch-chemischen Kriterien aufgetrennt und eingeteilt in Chylomikronen (entstehen nur bei Nahrungsaufnahme), Lipoproteine sehr niedriger Dichte (VLDL), Lipoproteine niedriger Dichte (LDL) und Lipoproteine hoher Dichte (HDL). Das Überschreiten bestimmter Normwerte an Blutfett gilt als Risiko für die koronare Herzkrankheit. Ausdauertraining senkt die Konzentration der Blutfette; das gefäßschützende Lipoprotein HDL wird erhöht. [47]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.