Kraftdefizit

Differenz zwischen Absolutkraft und der durch willkürliche Kontraktion erreichten Maximalkraft.

Die Fähigkeit, das durch den Muskelquerschnitt bestimmte absolute Kraftpotential willkürlich aktivieren zu können, ist individuell unterschiedlich ausgeprägt und durch Training beeinflußbar. In der Regel können Untrainierte nur etwa 70 % des Kraftpotentials willkürlich aktivieren. In Extremfällen erreicht das Kraftdefizit mehr als 40 %.
Die Höhe des Kraftdefizits ist Ausdruck der willkürlichen Aktivierungsfähigkeit, die durch explosive, maximale Krafteinsätze im Maximalkrafttraining verbessert werden kann.
Sportler mit guter Veranlagung für Schnelligkeits- und Schnellkraftleistungen können ihr Kraftdefizit auf 20 – 10 % reduzieren (BÜHRLE). [15]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.