Seitrutschen

Seitliches Querschieben der parallelen Ski im Verlauf der Fallinie.

Das Seitrutschen ist eine spezielle Technik im alpinen Skisport. Es beginnt aus der Schrägfahrt(stellung) am Hang und erfordert einen differenzierten Kanteneinsatz. Werden die Knie talwärts gedrückt, vergrößert sich der Rutscheffekt Der Talski ist dabei mehr belastet. Die Gesamtbewegung wird durch einen behutsamen Oberkörpereinsatz talwärts unterstützt. Ein stärkeres Aufkanten der Ski durch bergseitigen Druck der Knie erhöht die bremsende Wirkung. [51]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.