Shobu (Sho)

Übungskampf im Judo als eine Form der wettkampfadäquaten Trainingsmittel mit individuell selbst gewählten Angriffs- und Verteidigungsaktionen durch beide Partner bei echtem Widerstand und unter Berücksichtigung der Wettkampfregeln.
Die maximal mögliche Übungsdauer kann unterschiedlich sein. Die Leitung des Shobu erfolgt durch einen Kampfrichter, den Trainer oder einen Trainingspartner. Der S. dient der Ausprägung der komplexen Wettkampfleistung. Unter inhaltlichen, erzieherischen bzw. belastungsmethodischen Aspekten sind folgende Ausführungsvarianten möglich:

  • – Ippon-Shobu
  • – Shobu über die volle (effektive) Kampfzeit
  • – Shobu mit erhöhten Leistungsanforderungen bzw. Wertungsvorgaben an den Partner
  • – Boden-Shobu. [45]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.