Oberflächenwiderstand

Komponente des aerodynamischen Widerstandes, die von der Form und Materialbeschaffenheit ( Rauhigkeit) der Oberfläche des umströmten Körpers sowie von der Strömungsgeschwindigkeit abhängig ist.

Der Grad der Ausbildung des Oberflächenwiderstands ist mit dem Aufbau von Grenzschichten an größeren Flächen verbunden. In fahrtechnischen Rennsportarten (Schlittensport, Automobilrennsport) oder bei Körpern mit größeren Ausmaßen (Flugzeuge, Schiffe) kann der Oberflächenwiderstand durchaus Leistungsparameter beeinflussen. Aus diesem Grunde wird z. B. im Bobsport die Oberfläche der Bobverkleidung hochglanzversiegelt Auch die Rennkleidung in anderen Sportarten (Rennrodelsport, Radrennsport) wird z. T. aus lackartigen Materialien gefertigt. [51]

=Reibungswiderstand

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.