Radsport

Sportart, in der alle Sportdisziplinen zusammengefaßt sind, die mit verschiedenen speziellen Fahrrädern ausgeübt werden.

Zu ihnen gehören Straßen- und Bahnradsport, Hallenradsport (Kunstfahren, Radball, Radpolo ), Radwandern, Radtouristikfahren (RTF), Geländeorientierungsfahren (GOF), Steherrennsport, BMX-Sport, Mountainbike-Rennen. Sportgerät: Das Fahrrad. Unterschieden werden Räder für Straßen-, Bahn- und Kunstfahren, Radball, Radpolo, Steherrennen, BMX-Räder, Mountainbiker. Alle Räder verfügen über die gleiche Grundausstattung (Rahmen, Laufräder, Sattel, Lenker, Antrieb); Unterschiede gibt es in der Größe, im Gewicht, in der Lenkergestaltung und vor allem in der Art und Weise des Antriebs sowie bei den Bremsen (mit und ohne). Sportstätte: Für die verschiedenen Radsportdisziplinen gibt es arteigene Wettkampfstätten: Straßenradsport – Straßen  bzw. Gelände; Bahnradsport, Steherrennen – freie oder überdachte Bahnanlagen aus Beton bzw. Holz; Kunstradsport, Radball, Radpolo – in der Regel Hallen, Säle. [20; 73]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.