Sportart, situative

Sportart, deren Anforderungsprofil durch Erfordernisse des schnellen, zielund bedingungsadäquaten Handeins in ständig wechselnden, nur unvollkommen vorhersehbaren Spiel- bzw. Kampfsituationen gekennzeichnet ist.

Dazu rechnen vor allem alle Zweikampf- und Spielsportarten. Für die Handlungsregulation sind Orientierungsprozesse, Antizipation und Entscheidungsverhalten sehr bedeutsam. [62]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.