Ausdauertraining spezielles

Form des Ausdauertrainings unter Nutzung von Bewegungen oder Bewegungshandlungen derjenigen Sportart bzw. Wettkampfdisziplin, in der sich der Sportler spezialisiert.

Spezielles Ausdauertraining dient im Unterschied zum Training mit allgemeinen Trainingsübungen (allgemeines Ausdauertraining) der Verbindung des Konditionstrainings mit den sporttechnischen und koordinativen Anforderungen der ausgewählten Wettkampfdisziplin und fördert die komplexe Ausbildung disziplinspezifischer Fähigkeiten und Fertigkeiten. Das ist bei der Ausbildung der Grundlagenausdauer im speziellen Grundlagenausdauertraining ebenso der Fall wie bei der Ausbildung der wettkampfspezifischen Ausdauer im wettkampfspezifischen Ausdauertraining. Die Entwicklungsrichtung der konditionellen Fähigkeit wird dabei weniger von der Art der Trainingsübung, sondern von der gewählten Belastungsintensität und dem Belastungsumfang bestimmt. Mit Annäherung der Intensität an die wettkampfspezifischen Anforderungen erhöht sich der Einfluss des speziellen Ausdauertrainings auf die komplexe Entwicklung leistungsbestimmender Voraussetzungen. Das gilt für alle Geschwindigkeitsbereiche. [15]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.