Beobachtungskriterium

Merkmal, das bei der Lösung einer Beobachtungsaufgabe zugrunde gelegt wird.

Definierte Beobachtungskriterien werden für alle Beobachtungsarten (z. B. Technik-, Wettkampf-, Spielbeobachtung) vorgegeben, um eine relativ objektive Erfassung wesentlicher Sachverhalte zu ermöglichen. Gebräuchlich sind sowohl Alternativkriterien (Vorhandensein oder Nichtvorhandensein des vorgegebenen Merkmals wird festgestellt) als auch graduierte Kriterien mit gewöhnlich drei- oder fünfstufiger +-Skalierung des Beobachtungskriteriums. In beiden Fällen ist eine mathematisch- statistische Bearbeitung der Ergebnisse möglich. [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.