Beobachtungsaufgabe

1. Methode in der sporttechnischen Ausbildung.

Der methodischen Grundform des Aufgebens zugehörig, mittels derer Aufgabenstellungen den Lernenden erfolgen, einen demonstrierten Bewegungsablauf oder die eigene Bewegungsausführung nach vorgegebenen Beobachtungskriterien zu beobachten und einzuschätzen.

2. Der vom Beobachter abgeforderte Inhalt und die vorgeschriebene Form seiner Registrierung bei Beobachtungen.

Die zu erfassenden Merkmale sind, wenn möglich, zu skalieren, um eine Standardisierung zu erreichen. Dadurch werden die Beobachtungsergebnisse mathematischstatistisch bearbeitbar. [68]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.