Bewegungsfluß

Bewegungsmerkmal, das den Grad der Kontinuität im Bewegungsablauf kennzeichnet.

Der Bewegungsfluß ist im Prozeß der sporttechnischen Ausbildung durch gezielte Bewegungsbeobachtung gut erfaßbar u. a. in Weg-Verläufen, Weg-Zeit-Verläufen, Kraft-Zeit- Verläufen und Winkel-Zeit-Verläufen objektivierbar bzw. auch sichtbar als unnötige Haltepausen, Verzögerungen aufgrund von Orientierungszeiten, richtigen bzw. falschen Krafteinsätzen. Im motorischen Lernprozeß kann der Bewegungsfluß in bestimmtem Maße als Gütekriterium bei der Beurteilung des Fertigkeitsniveaus angewendet werden. [22; 62]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.