Hyperthermie

Erhöhung der Körperkerntemperatur auf unphysiologisch hohe Werte.
Entsteht als Mißverhältnis zwischen Wärmeproduktion im arbeitenden Muskel und den begrenzten Möglichkeiten der Wärmeabgabe des Körpers an die Umgebung. H. entsteht bei längerer sportlicher Belastung (über 60 min bei 25 °C). Ansteigen der Körperkerntemperatur über 40°C beim Sport ist gesundheitsgefährdend und kann zu verschiedenen Formen der Hitzeerkrankung führen. [47]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.