Kontrollmethode sporttechnische

In der sporttechnischen Ausbildung eingesetztes Verfahren der Leistungsdiagnostik zur Feststellung und Überwachung des erreichten Niveaus sporttechnischer Fertigkeiten.

Als Kontrollaspekte, auf denen entsprechende sporttechnische Kontrollmethoden aufbauen, können herangezogen werden:

  • die Übereinstimmung der sportlichen Technik mit dem Vorgabemodell (Erfassung meßbarer Parameter, z.B. über biomechanische Tests; Beobachtungsmethode und ihre Untersetzung mit Medien und technischen Hilfsmitteln)
  • der Fertigkeitsgrad (z.B. Stabilität von Fertigkeiten unter wechselnden Bedingungen, Technikabfall auf längeren Strecken)
  • der Effektivitätsgrad (Verhältnis von motorischem Potential zur Leistung, ausgedrückt in einem Effektivitätskoeffizienten)
  • Teilaspekte der Bewegungskoordination (Erfassung von Bewegungsempfindungen und Bewegungswahrnehmungen, Bewegungsvorstellungen über sprachliche bzw. zeichnerische Darstellungen, Nachweis der intermuskulären Koordination mittels EMG). [26]

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.